Blog zum Thema Internet-Versteigerungen auf blog.auktion-und-recht.de

Auktion-und-Recht.deZur Startseiten und den Themen auf Auktion-und-Recht.deZur Startseite des Betreibers, RA Exner - Kiel 

  Suchfunktion


powered by crawl-it
 
 

ImpressumKontaktDatenschutzhinweisÜber unsBeratung 

R U B R I K E N

Startseite

Medienspiegel

Aktuelle Meldungen

September 2007

August 2007

Juli 2007

Juni 2007

Mai 2007

April 2007

März 2007

Februar 2007

Januar 2007

Medienarchiv 2006

Gesetze

Urteile

Informationen

Mustertexte

Checklisten

Linksammlung

Literatur

Juristische  Abkürzungen

Anwaltliche Beratung

 

Startseite für den Blog Auktion-und-Recht.de

Medienspiegel zum Thema ”Auktion-und-Recht” Medien - Bild: RA Exner, Kiel 2006

Auf dieser Seite werden interessante Neuigkeiten zum Thema der Internet-Auktionen und dem einschlägigen Online-Recht dargestellt. Da nicht nur Presse berücksichtigt werden soll, erfolgt dies nicht in der Form des traditionellen “Pressespiegels” sondern unter der Überschrift “Medienspiegel”.

Fundstelle: www.Auktion-und-Recht.de
[ Urteilssammlung auf dieser Internet-Seite ]


Aktuelle Medien-Meldungen zum Recht
der Internet-Versteigerungen

Gestohlene Edeluhren bei Online-Auktionen

Die Polizei hat ein Hehler-Duo gefasst, die über Internet-Versteigerungen vertickerten. 517 der Edel-Uhren wurden sicher gestellt. Der Gesamtwert der Armbanduhren ca. 1 Mio Euro! Die Uhren sollen aus Einbrüchen und Diebstählen in München, Offenbach, Schifferstadt, Dortmund und Amsterdam stammen. Die Besitzer werden nun von der Polizei gebeten, sich zu melden. Die über eBay handelnden Täter haben u. a. 2005 auch unter dem Namen eines renommierten norddeutschen Auktionshauses die Ware weit unter Wert verkauft. Die Uhren können unter www.polizei.hamburg.de angesehen werden. Nach einer Meldung der Morgenpost (Hambrug) vom 16.08.2007 (S. 10) Mehr zu den Themen: Kauf von gestohlener Ware als Rechtsmangel, Betrug (hier am Käufer)

[ Mehr zum Thema Luxusuhren und Edeluhren. ]

Amazon erprobt Bezahldienst

Die Plattform für Online-Auktionen und -Handel Amazon hat seinen Bezahldienst Flexible Payments Service (FPS) vorgestellt. FPS sei Bestandteil von Amazon Web Services und wendee sich ausdrücklich an Entwickler, die den Dienst mit vielfachen Möglichkeiten zur Konfiguration an ihre Bedürfnisse anpassen können. Bei der Zahlweise können Nutzer zwischen Kreditkarte, Bankeinzug und Amazon Payments wählen. FPS wird besonders für so genanntes Micropayment entwickeltSo sollen selbst kleine Beträge in US-Cent noch wirtschaftlich überwiesen werden. Eine Grundgebühr gibt es nicht. Nach einer Meldung von Heise vom 06.08.2007

Viele eBay-Nutzer inaktiv

Rund zwei Drittel aller weltweit bei Ebay registrierten Nutzer sollen laut Informationen der netzzeitung Karteileichen sein. Diese Schätzung beruhe auf Annahmen von Henning Krieg der jeden als Karteileiche einstuft, der «innerhalb der letzten zwölf Monate über seinen Ebay Account weder etwas ge- noch verkauft hat». Demnach hätten 157,7 Millionen von 241 Millionen eBay-Mitgliedern Ende Juni 2007 ihren Account mindestens ein Jahr lang nicht mehr aktiviert. Es sei allgemein bekannt, dass die Interent-Auktionsplattform um die zehn Millionen neue Mitglieder pro Quartal wächst, dabei aber die Gesamtzahl der aktiven Nutzer nicht ansteige. Nach einer Meldung der netzzeitung vom 03.08.2007

Berliner Abmahnanwalt wegen versuchten Betruges mit Abmahnungen verurteilt

Vor dem AG Berlin Tiergarten (Az.: (227DS) 63 JS 871/06 (42/07) ) wurden ein "Abmahnanwalt" wegen Betrugs verurteilt. Der RA Frank G. hatte ca. 50 Fällen im Immobilienbereich und bei Ebay wegen fehlenden oder unzureichenden Impressums abgemahnt. Für die Abmahnung aus dem 1. Halbjahr 2006 der Verstöße gegen § 6 TDG (heute § 5 TMG) bestand in den konkreten Fällen keine hinreichende Grundlage.
Nach einer Meldung von "Abmahnwarner", Newsletter des Abmahnwelle e.V. (http://www.Abmahnwelle.de )

+

 Zur Startseite ] [ Zur Inhaltsübersicht ] [ Zum Seitenanfang ]
Autor und (c) 2006 : Rechtsanwalt Siegfried Exner -
Kanzlei-Exner.de, Kiel
Zuletzt geändert am 30.11.2007

HINWEISE

Beratung durch einen Rechtsanwalt

 Partnerseiten und Backlinks

ANZEIGEN

Startseite Webdesignerin IT-Kat.de 

MELDUNGEN

Junger Fischhändler aus Kiel vom Landgericht Kiel zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt: Wegen des Verkaufs von falschem Beluga-Kaviar in 254 Fällen über Online-Auktionen bei eBay wurde der Kieler verurteilt. Er hatte die Produkte für 18 bzw 60 Euro von einem hessischen Händler erworben und für 15,40 bis 299,- EUR über eBay verkauft. [nach einer Meldung der KN vom 16.11.07]

[Zur Urteilssammlung]

* H I N W E I S *

 Wegen Kauf zum Schnäppchen-Preis doch kein Hehler

Das LG Karlsruhe stellte nunmehr einen Spruch des AG Pforzheim klar. Dieses hatte wegen Kauf zu einem niedrigen Preis Hehlerei angenommen. Das LG stellte nunmehr klar: Nur wer vorsätzlich gestohlene Ware kauft, ist Hehler. Kieler Nachrichten vom 29.09.2007, S. 14

Zu den aktuellen Meldungen

S E R V I C E

Informationen zu dem Thema Abmahnungen
bei Online- Auktionen.

Beratung durch einen Rechtsanwalt

Besucher (01.08.2006)

Counter von Counter-Service Counter von Counter-Service 

Impressum - Datenschutzhinweis
 
www.online-law.de - www.gegen-abmahnung.dewww.kanzlei-exner.de

 

Der Betreiber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität oder Richtigkeit der Informationen. Diese können eine Beratung im Einzelfall nicht ersetzen. Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion:[ redaktion @ auktion - und - recht .de ] /